Das Lernpartner-Team

Keine Anmeldegebühr + keine Vertragslaufzeit = +49 (0) 761 152 92 508

Keine Anmeldegebühr + keine Vertragslaufzeit = Jetzt anrufen!

Mittlerweile besteht unser Team aus über 30 engagierten und kompetenten Nachhilfelehrern. Dabei sind wir so bunt gemischt wie unsere Schüler. Bei uns finden Sie Studenten und Absolventen verschiedener Fachrichtungen, die währen der Schul- und Studienzeit Erfahrungen im Unterrichten sammeln konnten, Lehramtsstudenten die mit dem Unterrichten nicht bis zum Referendariat warten wollen genauso wie fertig ausgebildete Lehrer, die ihr Glück nicht an einer staatlichen Schule suchen wollen. Aber eines ist uns allen gemein: die Leidenschaft zu unterrichten. Denn nur wer wirklich gerne unterrichtet macht es auch gut!

David Koetter

(Beratung / Lerntherapie)
Schon während meiner Schulzeit und später im Studium in Freiburg gab ich Nachhilfe in Mathe und Englisch. Schnell habe ich gemerkt, dass das Unterrichten nicht nur ein Nebenjob für mich ist, sondern meine Berufung. So war es kein Zufall, dass ich direkt nach meinem Studium die Freiburger Filiale einer bundesweiten Nachhilfekette leitete. Diese Zeit war für mich erfüllend und frustrierend zugleich. Zum einen konnte ich das machen, was mir wirklich gefällt: Familien beraten, Lehrer auswählen und selber unterrichten. Zum anderen musste ich erfahren, dass lange Verträge und gemischte, große Gruppen selten die richtige Lösung sind. Leider ist genau das das Konzept der meisten großen Nachhilfeanbieter.

Für mich gab es deshalb nur eine Lösung: Im Januar 2013 habe ich meine eigene Nachhilfeschule gegründet. Das Konzept, Kundenbindung durch wirksame Nachhilfe und faire Konditionen ist seitdem aufgegangen. Schon zwei Jahre später konnten wir ein weiteres Lernstudio in der Freiburger Innenstadt eröffnen. Mittlerweile gewinnen wir einen großen Teil der neuen Schüler nicht mehr über herkömmliche Werbung, sondern über Weiterempfehlungen. Vielen Dank an dieser Stelle an Sie!

Marisa Gaudier

(Mathe / Deutsch / Englisch)
Neben Musik und Kunst steht Unterrichten bei mir mit ganz oben auf der Liste. Nachhilfe gebe ich gefühlt schon immer – in Zahlen sind es mittlerweile 7 Jahre.
Ob Hausaufgabenbetreuung in der Schule, Nachhilfekurse im Jugendzentrum oder auch die Vorschulbetreuung im Kindergarten –  das Unterrichten hat mir schon immer Spaß gemacht! Aus diesem Grund habe ich mich für ein Lehramtsstudium an der Uni Freiburg entschieden. Am schönsten ist es für mich, wenn ich von meinen Schülern höre: „Mathe macht ja sogar Spaß.“

René Hargarten

(Englisch / Französisch / Spanisch / Mathe)
Momentan mache ich das Staatsexamen an der Uni Freiburg. Seit 6 Jahren gebe ich Nachhilfe in mehreren Fächern. Mir ist es wichtig, dass die Nachhilfe an die Schülerinnen und Schüler angepasst ist, denn zu oft werden in der Schule in zu großen Klassen alle über einen Kamm geschoren. Der Lerndruck soll abfallen und die Freude am Lernen geweckt werden. Der Spaß kommt nicht zu kurz, denn mit ernsten Mienen lässt es sich schlecht lernen.

Selina Haberstroh

(Mathe / Englisch / Deutsch)
Ich studiere an der pädagogischen Hochschule Freiburg Lehramt für die Fächer Mathematik, Geographie und Hauswirtschaft. Nachhilfe gebe ich mittlerweile seit über 5 Jahren und habe immer noch nicht die Freude an diesem vielseitigen Job verloren.
Für mich gehört es dazu, die typische Schüler-Lehrer-Beziehung aufzubrechen und auch auf einer persönlichen Ebene mit meinen Schülern zu kommunizieren, denn so entsteht eine angenehme Lernatmosphäre, in der die Schüler sich ernstgenommen fühlen. Ich freue mich auf euch!

Jan Blumenröder

(Mathe / Physik)
Schon seit meiner eigenen Schulzeit gebe ich Nachhilfeunterricht in Mathematik und Physik und höre dabei selbst nie auf, Neues zu lernen. Immer wieder entdecke ich in der Arbeit mit meinen Schülerinnen und Schülern überraschende Denkweisen und neue Zugänge zur Mathematik. Was die Schule nicht leisten kann – gemeinsam mit jedem einzelnen Schüler ihren oder seinen individuellen Zugang zum Verständnis der mathematischen Zusammenhänge und Lösungswege zu finden – ist für mich der spannendste Teil meiner Arbeit als Nachhilfelehrer. Und die Erfahrung zeigt, dass mit etwas Ausdauer und Engagement jede Schülerin und jeder Schüler den eigenen Weg zu positiven und damit motivierenden Erlebnissen (und Ergebnissen) finden kann.

Paul-Aaron Wolf

(Englisch / Deutsch / Biologie)
Nach meinem Auslandsaufenthalt studierte ich ein paar Semester Deutsch und Biologie auf Gymnasiallehramt an der Uni Freiburg und wechselte dann auf Jazz und Schlagzeug. Neben den ganzen Proben und Konzerten macht es mir viel Spaß Nachhilfe geben zu können.
In meiner eigenen Schulzeit habe ich so ziemlich jede Phase des Schülerdaseins durchlebt. Von schlechten bis guten Noten, Hänger- und Überfliegerphasen, mäßigen und überragenden Lehrern – irgendwie war alles dabei. Heute erinnere ich mich gerne an die Zeit zurück und finde, dass die Schüler-Lehrer-Beziehung oft ausschlaggebend für Leistung und Noten ist. Mir ist daher eine Lernatmosphäre auf Augenhöhe wichtig. Auch ich war mal in der Schule und kenne das Gefühl, komplett auf dem Schlauch zu stehen. Aber ich habe die (meisten) Knoten lösen können und das könnt ihr auch.

Lucas Zell

(Deutsch / Englisch / Französisch / Chemie / Biologie)
Nach meinem Abitur habe ich ein Freiwilliges Soziales Jahr als Lehrer in Frankreich in einer Schule gemacht. Schon dort hat mir die Arbeit mit den Schülern und das „Lehrer-Dasein“ viel Spaß gemacht. Daher habe ich angefangen die Fächer Deutsch und Biologie und Chemie an der Uni Freiburg zu studieren.
Mir ist es vor allem wichtig, die Schüler individuell dort abzuholen wo sie stehen, Lücken zu erkennen und sie dementsprechend mit Wissen zu füllen. Meine Schüler sollen die Inhalte und die damit verbundene Relevanz erkennen und nicht nur auswendig lernen. Außerdem ist es mir wichtig, dass eine gute Lernatmosphäre vorliegt, denn nur wer sich wohlfühlt, lernt.

Klaus Hagedorn

(Mathe / Physik)
Seit meiner Oberstufenzeit gebe ich Nachhilfe in Mathe und Physik. Mittlerweile habe ich einen Master in Physik und lerne trotzdem immer wieder neue Lösungsansätze und Sichtweisen durch meine Schüler kennen. Ich bin fest davon überzeugt: Mit dem richtigen Training kann jeder Mathe verstehen.

Lena Dobaj

(Spanisch / Englisch / Französisch)
Sprachen öffnen Türen. Als begeisterte Sprachenstudentin macht es mir ganz besonders Spaß, meine Kenntnisse weiterzugeben. Ich studiere Französisch und Spanisch an der Uni Freiburg und lege großen Wert auf die Freude beim Lernen. Dabei soll es keine strenge Schulatmosphäre, sondern ein Unterricht auf Augenhöhe und voll und ganz auf die Schüler zugeschnitten geben. Mein Ziel ist, dass die Schüler gerne zur Nachhilfe kommen. Das große Plus der Sprachen sind die vielfältigen Möglichkeiten und Medien: Abwechslung mit Liedern, Videos, interessanten Texten und Zeitungsartikeln ist das A und O. See you soon, à bientôt und hasta luego!

Marie Meuer

(Deutsch / Enlisch / Französisch)
Nach meinem Auslandsaufenthalt in Australien habe ich angefangen die Fächer zu studieren, die mir schon in der Schule am meisten Spaß gemacht haben: Deutsch und Englisch. Ich versuche meinen Nachhilfeschülern zu vermitteln, wie viel Spaß es machen kann eine Sprache zu lernen, mit der man sich auf der ganzen Welt verständigen kann. Bei der Nachhilfe in Deutsch kommt es mir vor allem darauf an, dass meine Schüler lernen in ihren Texten genau das auszudrücken, was sie ausdrücken möchten. Ich freue mich immer wieder, wenn ein anfangs frustrierter Schüler es schafft diesen Frust in der Nachhilfe abzubauen und deshalb wie von selbst bessere Noten schreibt.

Igor Sevenard

(Englisch / Französisch / Spanisch / Mathe / BWL)
Ich lebe und atme für Sprachen und Kommunikation! Für mich sind Sprachen ein Mittel zum Verständnis mit all den guten Menschen auf der ganzen Welt. Während meiner Work & Travel Reise in Kanada im letzten Jahr, habe ich mein Englisch und Französisch perfektioniert. Nun bin ich zurück in Deutschland und möchte meine Liebe und Begeisterung für Fremdsprachen an Schüler weitergeben.
Ich bin Student an der Albert-Ludwigs-Universität in Freiburg und studiere dort Sinologie, d.h. Chinesisch (Mandarin). Ausserdem spreche ich: Englisch, Französisch, Russisch, Spanisch und Italienisch.

Clarissa Bott

(Deutsch / Biologie / Mathe) Jeder Mensch sollte die Chance haben gute Bildung zu erfahren. Durch lange Aufenthalte in Uganda weiß ich, dass dem jedoch weltweit nicht so ist. Mir ist es ein herzensanliegen Schülerinnen und Schülern beim Lernen zu helfen, die abgehängt wurden, durch kleine oder größere Hindernisse. In einem angenehmen Umfeld und mit Freude ist es möglich viel nachzuholen, was vielleicht beim ersten mal nicht verstanden wurde. Zusammen ist es einfacher Brüche zu rechnen oder einen guten Essay zu schreiben. Und gemeinsam einmal verstanden, schaffen die Schüler*innen es dann auch alleine! Ich freue mich auf euch!

Miriam Kurth

(Unterrichtsorganisation / Mathe / Deutsch / Englisch / Französisch / Chemie / Biologie)
Mir ist es besonders wichtig, auf die Schülerinnen und Schüler individuell einzugehen. Jede und Jeder lernt unterschiedlich – in den großen Klassen in der Schule geht das oft unter. Bei den Lernpartnern kann ich in den Intensivgruppen und Einzelkursen auf die unterschiedlichen Ansätze meiner Schülerinnen und Schüler eingehen und durch praktische Beispiele erweitern. Egal ob in Mathe oder Französisch: Wenn erst einmal die Grundlagen sitzen und vor allem verstanden wurden, lassen sich auch kompliziertere Aufgaben auf einmal ganz schnell lösen.
Für die Schülerinnen und Schüler den geeigneten Kurs zu finden, ist für mich maßgeblich für schnelle und langfristige Lernerfolge. Denn nur wenn die Harmonie zwischen Lehrer und den anderen Kursteilnehmern stimmt, kann man sich austauschen und Ideen entwickeln, sodass man gerne in die Nachhilfe kommt.

Werden Sie Teil des Teams!

13 + 4 =